Wir sind Naturfilmer. 

Nicht nur. Aber am liebsten.

 

Wir dokumentieren das faszinierende Leben auf unserem Planeten. Wir sind auf Vogelfilme spezialisiert und teilen das, was unser Herz höherschlagen lässt, mit unseren Zuschauer*innen: Das technische Geschick mancher Vogelarten beim Nestbau, ihr bezaubernder Gesang, ihre sportliche Ausdauer, Jahr für Jahr tausende Kilometer weit zu reisen, oder manch raffinierte Taktik, um sich gegen Rivalen durchzusetzen. Die beeindruckenden Fähigkeiten unserer gefiederten Protagonisten ziehen uns in den Bann.

 

Naturfilme zu produzieren erfordert viel Ausdauer und persönliches Engagement. Die enge Zusammenarbeit im kleinen Team hat sich für uns bewährt. Mario Kreuzer leitet die PKM Film in zweiter Generation. Er steht am liebsten hinter der Kamera, und das seit seiner Kindheit. Heidi Kreuzer managt als Produzentin und Ehefrau die beruflichen und privaten Highlights im Leben der Filmemacher. Und der dritte Schlüssel zum Erfolg ist der intensive Austausch mit dem namhaften Ornithologen Leander Khil. Dank seines umfassenden Wissens und seines internationalen, wissenschaftlichen Netzwerks gelingt es uns immer wieder, Szenen zu filmen, die kaum zuvor mit der Kamera beobachtet werden konnten. Der Vogelexperte begleitet jeden Produktionsschritt.

 

Kameratechnisch arbeiten wir mit extrem großen Brennweiten, die es uns ermöglichen, die Tiere aus nächster Nähe zu sehen, auch wenn wir mit unserer Ausrüstung sehr weit weg stehen. So gelingt es uns, sie in ihrem absolut natürlichen Verhalten zu beobachten. Denn wir wollen authentische Geschichten erzählen. 

 

Last but not least ist es uns als Naturfilmer ein Anliegen, dass wir die Natur, in der wir uns bewegen und die wir mit unserem Kameras dokumentieren, immer mit dem allergrößten Respekt behandeln. Umweltschutz und Nachhaltigkeit liegen uns am Herzen.  Deshalb hat sich die PKM Film dem Green Producing verschrieben. Wir produzieren ökologisch rücksichtsvoll und ökonomisch vernünftig. 

 

Die PKM Film hat vor mehr als 30 Jahren mit Dienstleistungen im Naturfilmbereich begonnen, der Schwerpunkt lag damals auf Kameratechnik und Postproduktion. Bald haben wir uns intensiv dem Sport und sportlichen Abenteuern gewidmet. Sail & Run, eine mehrteilige Dokumentation über den Weltumsegler und Ultramarathonläufer Christian Schiester, Sommer der Entscheidung – Die letzten 245 Tage seiner Karriere, ein sehr persönliches Porträt über Thomas Morgensterns Ausstieg aus dem Profisport, und die Red Bull X-Alps, der härteste Gleitschirmwettkampf der Welt, zählen zu den aufwändigsten Projekten. Als wir 2011 die erste Staffel Wildes Land  (11 x 25 Min.) für ServusTV produzierten, war das unser Weg back to the roots… zurück zum Naturfilm! 

 

Mit Stolz blicken wir auf 20 Jahre Zusammenarbeit mit Red Bull/ServusTV zurück, in denen wir immer so arbeiten konnten, wie wir es gewohnt waren: mit dem besten Equipment und am neuesten Stand der Technik. Heute sind wir eine von wenigen Filmproduktionsfirmen, die mit einer 12K Kamera arbeiten und auch in 4K HDR mastern.

 

Unsere „Universum“-Dokumentation Gefiederte Nachbarn – Die Bunte Welt der Gartenvögel hat dem Fernsehsender ORF einen Quotenrekord beschert und war für den Jackson Wild Award nominiert. Das macht uns stolz. Denn so wissen wir, dass wir uns als Naturfilmer auf dem richtigen Weg befinden. Weitere erfolgreiche Naturdokumentationen der PKM Film waren in jüngster Zeit Turmfalken – Jäger der Großstadt und Von der Steppe in die Alpen – Vögel in Österreich, eine Dokumentation über die Faszination des Vogelbeobachtens. Uns liegen aber auch kritische Inhalte am Herzen, in denen es etwa um den Vogelschutz geht: Braunkehlchen, Kiebitz & Kaiseradler – Wie retten wir Österreichs Vogelwelt?

 

Aktuell arbeiten wir an einem Projekt, das das bisher umfangreichste in unserer filmischen Laufbahn ist: Life On The Wing – The Miracle Of Bird Migration handelt vom komplexen Phänomen des Vogelzugs. Eine andere aktuelle Produktion beschäftigt sich mit dem städtischen Park als Lebensraum für Vögel. Die Ideen für neue Filme gehen uns nicht aus. Sie sind so vielfältig wie die Natur selbst.