Turmfalken – Unsichtbare Nachbarn

Mario Kreuzer  und Leander Khil arbeiten seit letztem Jahr an einer Folge für das ORF Doku-Format Universum. Der Film wird erstaunliche und cineastische Einblicke in das Leben des häufigsten und anpassungsfähigsten Greifvogels Europas geben und den Turmfalken (Falco tinnunculus) in spannenden und emotionalen Bildern aus nächster...

FLASHBACK

    Wir blicken auf eine beeindruckende Zeit im Amazonas zurück. Vor mittlerweile 20 Jahren endeten Dreharbeiten für eine Doku im Gebiet des Rio Negro. Zwischen 1995 und 1997 bereisten wir 5 x für jeweils mehrere Wochen den Brasilianischen Regenwald. ...

Red Bull Air Race – The Game

Shooting für Red Bull Air Race - The Game - PC . Ab Mitte August gehts los mit dem realistischsten Flugspiel aller Zeiten!...

Projektstart – Turmfalken

Ein männlicher Turmfalke (Falco tinnunculus) hält eine lebende Blaumeise als Geschenk für sein Weibchen bereit. Diese Testaufnahme entstand  im Zuge einer Recherche für eine 52min. Dokumentation über den Turmfalken von Mario Kreuzer und Leander Khil. Aufgenommen in 4k mit einem Super35 Sensor und einem Swarovski Spektiv STX 95 (ca....

Jubiläum

Wir bedanken uns über eine erfolgreiche Zusammenarbeit! 20 Jahre Red Bull und 10 Jahre Humanomed    ...

Wildes Land – Das Tiermagazin

Unser 2011/2012 produziertes Naturmagazin ist nach wie vor online abrufbar. In 3 - 4 Drehtagen wurde eine komplette Folge der insgesamt 11 Folgen abgedreht. Wie z.B. Folge 6: Lebensraum Wald. Hirsch, Fuchs, Dachs - "Wildes Land“, das Tiermagazin auf ServusTV, zeigt Wildtiere, die in den Tiefen der heimischen...

Gregor Schlierenzauer Doku in 4k

Die neue Doku über Gregor Schlierenzauer ist frisch aus der Edit exportiert!   Seit Anfang September wurde Gregor bei seinen Vorbereitungen für die heurige Wintersaison begleitet. Der Workflow war von der Aufnahme bis zum Master in 4k Full DCI (4096x2160). Zu sehen ist die Doku am 19. November 2015 um 21:15...

Filmen mit einem Teleskop

Auch im Naturdoku-Bereich wird immer häufiger mit Kameras mit großen Sensoren gearbeitet (z.B.: Sony Super35 Sensoren oder Red Kameras etc.). Der Nachteil: fehlende Tele-Brennweiten, wie man sie von den herkömmlichen TV-Kameras gewohnt war.   Für diesen Zweck ist für mich ein Teleskop seit zwei Jahren der optimale Ersatz....